NiO Zielgruppe: Hochschulen und Forschungsinfrastruktur

Steigende Studierendenzahlen und ein sich stetig erweiterndes Fächerangebot sind deutliche Kennzeichen für den zukunftsweisenden Charakter des Hochschulstandorts Ostalbkreis. Die Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft - gilt seit Jahren als die forschungsstärkste Hochschule für angewandte Wissenschaften im Land. Das Studienangebot ist an Zukunftsthemen und am Bedarf der Region ausgerichtet. Die PH Schwäbisch Gmünd ist als bildungswissenschaftliche Hochschule mit universitärem Profil das Kompetenzzentrum Ostwürttembergs für Bildung, Gesundheit und Interkulturalität. Für die HfG in Schwäbisch Gmünd ist Gestaltung eine innovative Disziplin mit wissenschaftlichen, sozialen und technischen Bezügen. So wird beispielsweise der Studiengang „Internet der Dinge – Gestaltung vernetzter Systeme" in Kooperation mit der Hochschule Aalen angeboten.

Wir sind Ihre NiO-Botschafter

Prof. Ralf Dringenberg

Rektor Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd

„Je weiter die Digitalisierung voranschreitet und Produkte ihrer Dinghaftigkeit verlieren, je mehr wird Gestaltung zum Wirtschaftsfaktor und ermöglicht soziale, technologische, ökologische und ökonomische Innovationen.“

Prof. Dr. Gerhard Schneider

Rektor Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft

„Als Hochschule ist es unser Ziel, durch Aus- und Weiterbildung, eine starke Forschung sowie die Förderung von Gründerinnen und Gründern, Innovationsmotor für die Gesellschaft und Wirtschaft zu sein. Wir wollen die Zukunft der Region aktiv mitgestalten.“

Prof. Dr. Claudia Vorst

Rektorin Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

„Wir schaffen die Grundlage für Innovationen im Ostalbkreis – wir bilden die Köpfe aus, die die klugen Köpfe von morgen ausbilden: Kreuz- und Querdenkerinnen in den Bereichen Bildung, Gesundheit und Interkulturalität.“